Skip to content

Patientenrechte bei Behandlungsfehlern

Bisher sind die Hürden für Patienten hoch, haben Sie den Verdacht Opfer eines Behandlungsfehlers geworden zu sein. Krankenhäuser und behandelnde Ärzte glänzen nicht immer mit Kooperationsbereitschaft und Aufklärungswillen.
Fachanwälte für Medizinrecht, wie Bernd Podlech-Trappmann, kämpfen seit Jahren für Gesetzesänderungen, die den Patienten mehr Rechte einräumen.
Die Dringlichkeit dieses Anliegens wurde nun auch von der Bundesregierung und einzelnen Ländern erkannt.
Anfang des Monats legte die Bundesregierung ein Eckpunkte Papier für mehr Patientenrechte vor. Die Länder, unter anderem auch Nordrhein Westfalen, wo sich Bernd Podlech-Trappmann seit über 20 Jahren für mehr Patientenrechte stark macht, haben einen ersten Entwurf von weiteren Patientenrechten vorgesehen.
Diese Forderungen schließen zum einen die Beweislastumkehr mit ein. Der Patient muss dann nicht mehr die Fehlerhaftigkeit einer Behandlung nachweisen, sondern der Arzt die korrekte Therapie. Dieses Vorhaben erleichtert den Patienten den Weg zu einem Ausgleich nach einem Behandlungsfehler ungemein.
Bei allen Gesetzes Novellen darf man natürlich nicht den Patienten als Betroffenen aus den Augen verlieren. Ein Behandlungsfehler kann schwerwiegende Folgen für das weitere Leben nach der Fehlbehandlung haben. Oft folgen chronische Schmerzen und Arbeitsunfähigkeit auf Ärztepfusch und Kunstfehler.
Als Fachanwalt für Medizinrecht, der sich als Anwalt der Patienten versteht, muss es deshalb immer das Ziel sein, schnelle und gerechte Kompensation für den Patienten zu erstreiten. Nur so ist sichergestellt, dass das Opfer von Behandlungsfehlern schnell wieder in sein Leben zurückfindet und sich dem wichtigsten widmen kann: Der Wiederherstellung seiner Gesundheit.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *