Skip to content

Schlaganfall, ischämischer

Ein ischämischer Schlaganfall ist eine Form des Schlaganfalls. Bei einem ischämischen Schlaganfall kommt es zu einer Unterversorgung des Gehirns mit Sauerstoff und Glukose, hervorgerufen durch einen Verschluss der arteriellen Hirngefäße, seltener der abführenden venösen Strukturen.
Ursachen sind vielfältig, so kann z.B. ein Blutgerinnsel aus dem Herzen in die Gehirngefäße wandern und dort eine Arterie verschließen. Zu den Risikofaktoren gehören u.a. Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Rauchen und Alkoholkonsum.
Ein ischämischer Schlaganfall ist ein medizinischer Notfall und bedarf der unverzüglichen Behandlung. Am erfolgversprechendsten ist die interdisziplinäre Behandlung in Stroke Units. In diesen spezialisierten Stationen kann dem Schlaganfall – Patienten rasche und optimale Diagnostik und Therapie zuteil werden. Ebenfalls positiv hervorzuheben ist die frühzeitige Rehabilitation in Stroke Units, die hilft die Pflegebedürftigkeit der Patienten nach dem Schlaganfall deutlich zu senken.